vertriebslexikon

Abteilungsleiter Vertrieb

Was genau ist ein Abteilungsleiter?

In Deutschland spricht man vom Abteilungsleiter Vertrieb dann, wenn der Vertrieb intern als „Abteilung“ bezeichnet wird. Dies ist vor allem bei größeren, etablierten Unternehmen der Fall.

Im deutschen Sprachraum gibt es meist nur eine Abteilung Vertrieb im ganzen Unternehmen. Deshalb hat der Abteilungsleiter hier die vollumfängliche fachliche und disziplinarische Verantwortung für den gesamten Bereich. In Stellenausschreibungen findet man für diesen Job auch oft die Bezeichnung Divisional Sales Manager.

Der Abteilungsleiter Vertrieb hat in Deutschland als Vorgesetzten einen Vertriebsleiter oder er ist direkt der Geschäftsführung unterstellt.

Wie werde ich Abteilungsleiter im Vertrieb?

Normalerweise brauchst du fĂĽr diesen Job ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium sowie umfangreiche Marketing-Kenntnisse.

Bitte beachte: Dies ist keine Einstiegsposition. Im Regelfall hast du bereits eine mehrstufige Karriere im Betrieb hinter dir. Als Berufsanfänger sammelst du erste Erfahrungen als Junior Sales Manager. Anschließend kannst du dich zum Senior Sales Manager hocharbeiten. Wenn du Divisional Sales Manager werden möchtest, kannst du auch als District Sales Manager wertvolle Einblicke in den Vertrieb erhalten.

Auch Sales Manager oder Sales Representative sind zwei Positionen, die eine gute Voraussetzung für die Beförderung zum Abteilungsleiter Vertrieb bieten.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Da es sich hierbei um eine leitende Position mit viel Verantwortung handelt, solltest du auf jeden Fall bereits Berufserfahrung im Vertrieb gesammelt haben. Neben hervorragenden Organisationsfähigkeiten und dem Aufbau eines engen Netzwerkes im Unternehmen sind die folgenden Soft Skills zentral für diesen Job:

  • Empathie
  • Flexibilität
  • Improvisationstalent
  • Kommunikationsstärke
  • Ăśberzeugungskraft
  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Analysefähigkeit

Was sind die typischen Aufgaben?

Du bist in dieser Rolle für die Koordination und Organisation des Vertriebsteams verantwortlich. Zusätzlich achtest du darauf, dass die gesetzten Umsatzziele erreicht werden. Des Weiteren entwickelst du effektive Vertriebsstrategien, um den Umsatz des Unternehmens zu steigern.

Als Abteilungsleiter Vertrieb erfüllst du unter anderem auch direkte Vertriebsaufgaben: Du bist nämlich oft der erste Ansprechpartner für neue Kunden. Das heißt, du baust Kontakte zu wichtigen Großkunden auf und pflegst diese.

Zusätzlich bist du auch für die Beobachtung des Marktes zuständig, damit das Produkt oder die Dienstleistung deines Unternehmens konkurrenzfähig bleibt. Das bedeutet, du musst stets über die aktuellen Entwicklungen von Preisen und neuen Produkten informiert sein. Zudem solltest du die Aktivitäten der Konkurrenz beobachten. Die Ergebnisse deiner Marktbeobachtungen können dann genutzt werden, um neue Marketingstrategien zu entwickeln.

Und nicht zuletzt hast du eine zentrale Rolle in Krisensituationen. Als Abteilungsleiter Vertrieb kennst du die Kunden und hast den besten Überblick über die Auftrags- und Umsatzzahlen. Mithilfe dieses Wissens kannst du der Geschäftsleitung passende Lösungen anbieten.

Wie viel kann ich als Abteilungsleiter Vertrieb verdienen?

Wie hoch dein Gehalt in dieser Position ausfällt, hängt vom Standort, der Branche und der Größe deines Arbeitgebers ab. Außerdem spielt es auch eine Rolle, wie viel Berufserfahrung du mitbringst. Aber auch Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen können sich positiv auf die Höhe deines Verdienstes auswirken.

Im Schnitt erhältst du als Abteilungsleiter Vertrieb 79.900 € brutto p.a.

Auch hier gilt: Wenn du in der Hierarchie aufsteigst, bekommst du mehr Gehalt. Das heißt, je nach Umfang der zusätzlichen Verantwortung kannst du deinen Verdienst um 20 bis zu 100 % steigern. Mehr Gehalt bekommst du zum Beispiel, wenn du für eine größere Region verantwortlich bist oder mehr Kunden betreust.

Hier sind noch ein paar Buchempfehlungen zum Thema FĂĽhrung im Vertrieb:

Weitere Informationen zur Berechnungsgrundlage und unsere Benchmarkstudie sind hier abrufbar.

 

 

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: von 5 Sternen aus Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Häufig gelesen

Zu unseren offenen Jobs

No-Code Plattformen

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Wie man 2023 einen Job im Tech Sales bekommt (auch ohne Erfahrung)

Wie man 2023 einen Job im Tech Sales bekommt (auch ohne Erfahrung)

Du willst einen Job im Tech Sales bekommen? Dann bist Du bei uns genau richtig. In diesem Artikel erklären wir Dir, wie Du einen Job im Tech Sales bekommst, auch wenn Du keine Erfahrung hast. Schritt 1: Erstelle einen Tech Sales orientierten Lebenslauf Das Wichtigste...

Vertriebskosten: Tipps zur Berechnung und Reduzierung

Vertriebskosten: Tipps zur Berechnung und Reduzierung

Unternehmen wollen ihren Umsatz steigern. Dabei stehen die Verkaufszahlen und die Performance der Mitarbeiter im Fokus. Die Vertriebskosten dagegen werden oft nicht berĂĽcksichtigt. Dabei lohnt sich ein genauerer Blick auf die Zahlen des Vertriebs. Denn nur wenn der...

Die besten Tipps fürs Vorstellungsgespräch im Vertrieb

Die besten Tipps fürs Vorstellungsgespräch im Vertrieb

Du hast eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten? Gratulation! Du hast die erste Hürde auf dem Weg zu deinem neuen Job gemeistert. Deine Bewerbung hat überzeugt. Nun will sich der Personaler noch einen persönlichen Eindruck von dir machen. Table of...