+49 (30) 610821600 info@salespotentials.com
Seite wählen
Vertriebslexikon

B2B Sales bei Dropbox Inc. 2020

Dropbox Inc. ist ein international agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien (USA). Es wurde 2007 von Drew Houston und Arash Ferdowsi gegründet, die zu diesem Zeitpunkt noch studierten. Kernprodukt des Unternehmens ist die gleichnamige Dropbox. Diese ermöglicht das Teilen großer Datenmengen innerhalb verschiedener Betriebssysteme und Endgeräte. Die Daten werden dabei in einer Cloud auf den Servern der Firma abgelegt. Dies ist bis zu einer bestimmten Menge kostenlos für den Endverbraucher. Für größere Datenmengen ist der Dienst dagegen kostenpflichtig.

Der Wert des Unternehmens wird auf bis zu 10 Mrd. US$ geschätzt. Laut Forbes waren 2017 rund 1500 Mitarbeiter bei dem Filehosting-Dienst beschäftigt.

Welche Produkte verkauft Dropbox Inc.?

Die Dropbox ist das kern- und einzige Produkt des Unternehmens. Und daran hat sich in der elfjährigen Firmengeschichte nichts geändert. Aber natürlich wurden das Produkt sowie das Geschäftsmodell weiterentwickelt.

Heute gibt es fĂĽr Privatpersonen zwei Alternativen:

  • Entweder Dropbox Basic (2 GB Speicherplatz, durch Weiterempfehlungen auf bis zu 16 GB erweiterbar / kostenlos)
  • Oder Dropbox Plus (1 TB Speicherplatz / 9,99 € monatl.)

FĂĽr den Businessbereich werden folgende Varianten angeboten:

  • 1) Business Standard (ab 5 Benutzerlizenzen, 2 TB Speicherplatz / 10 € monatl.)
  • 2) Business Advanced (ab 5 Benutzerlizenzen, zusätzliche Funktionen, individuell abgestimmter Speicherplatz / 15 € monatl.)
  • 3) Enterprise (individuell abgestimmte Konditionen fĂĽr größere Unternehmen)
  • 4) Education (ab 300 Benutzerlizenzen mit je 15 GB Speicherplatz / Preis auf Anfrage)

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Standorte von Dropbox Inc. in Deutschland und weltweit

Das Headquarter des Unternehmens befindet sich in San Francisco. Der Filehosting-Dienst hat aber weitere Standorte, die weltweit verteilt sind.

Im deutschsprachigen Raum gibt es einen Standort in Hamburg, Deutschland.

Weitere Geschäftsstellen befinden sich zum Beispiel in Dublin, London, Paris, Amsterdam, New York, Seattle, Tokyo, Sydney, und Tel Aviv.

Welche Sales Jobs gibt es bei Dropbox?

Im Vertrieb beschäftigt Dropbox unter anderem folgende Jobprofile:

  • Customer Success Manager
  • Renewal Account Executive
  • Business Development Representative
  • Core Enterprise Account Executive
  • Inside Sales Account Executive
  • sowie Partner Account Manager

Alle Stellenausschreibungen im Vertrieb bei Dropbox  Inc. sind produktspezifisch. Das heißt, dass bereits bei der Bewerbung klar ist, um welche Sparte es sich handelt.

Gehalt im Vertrieb bei Dropbox Inc.

Da das Unternehmen weltweit agiert, sind regelmäßig Stellen ausgeschrieben, zum Beispiel für Account Manager oder Account Representatives. Wenn du hier im Vertrieb anfängst, hast du sehr gute Aufstiegs- und Karrierechancen.

Die Gehälter im Sales bewegen sich abhängig von der jeweiligen Position etwa zwischen 32.000 und 160.000 € brutto p.a.

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 4.3 von 5 Sternen aus 6 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Zu unseren offenen Jobs

No-Code Plattformen

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Karriere im B2B Vertrieb: Start-up oder Scale-up?

Hier ist ein Ăśberblick ĂĽber die Inhalte des Webinars. Es gibt drei grundlegende Bereiche, die du beachten solltest, wenn du ĂĽberlegst, bei einem Wachstumsunternehmen anzufangen. Grundlage Wichtig fĂĽr die Unterscheidung ist, ob ein Unternehmen bereits eine Finanzierung...

5 Fehler, die du beim Jobwechsel im Software Sales beachten solltest

5 Fehler, die du beim Jobwechsel im Software Sales beachten solltest

Hier ist eine Zusammenfassung zu den 5 Fehlern, die du beim Jobwechsel im Software Sales vermeiden solltest: 1. “SaaS ist doch alles gleich“ Im SaaS-Umfeld gibt es zahlreiche Nuancen. Zum Beispiel unterscheidet sich der Verkauf von Software im Mietmodell erheblich vom...