vertriebslexikon

Junior Sales Manager in 2020

Junior Sales Manager Definition

Für viele stellt der Job des Junior Sales Manager den Einstieg in den Vertrieb dar. Die Position eignet sich aber nicht nur für Berufsanfänger, sondern auch für Kandidaten, die schon erste Erfahrungen im Sales sammeln konnten.

Als Junior Sales Manager kannst du sowohl im Außen- als auch Innendienst eingesetzt werden. Vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen übernimmst du in dieser Position auch Aufgaben aus dem Marketing, da hier eine Trennung nicht so genau vorgenommen werden kann. In größeren Firmen wirst du bei deiner Arbeit von einer eigenen Marketingabteilung unterstützt.

Was sind die Aufgaben eines Junior Sales Managers?

Deine Aufgabenbereiche als Junior Sales Manager unterscheiden von Unternehmen zu Unternehmen. Oft umfassen sie besonders:

  • die Identifikation und Ansprache potenzieller Kunden,
  • die Neukundenakquise im AuĂźendienst
  • sowie die Betreuung des bestehenden Kundenstamms.

Bei dieser Stelle handelt es sich in der Regel um eine Einstiegsposition, die keine Personalverantwortung beinhaltet. Als Junior Sales Manager erhältst du entweder eine Liste von Leads zur Bearbeitung oder einen bestehenden Kundenstamm, eine Region oder eine bestimmte Produktkategorie zur Betreuung. Dein Fokus liegt jedoch vor allem auf der Umsetzung der Verkaufsstrategie. Bei vielen Unternehmen arbeitest du dafür eng mit dem Marketing zusammen, das den Vertrieb besonders mit Marktanalysen und Strategien zur Gewinnmaximierung unterstützt.

Wie viel verdient ein Junior Sales Manager?

Der Vertrieb ist eine der zentralen Abteilungen, die Umsatz für das Unternehmen generiert. Deshalb ist auch die Bezahlung besser als in anderen kaufmännischen Berufen. Auch bei dieser Position variiert das Gehalt je nach Branche, Region und Größe des Unternehmens.

Dein Gehalt in dieser Position beträgt im Durchschnitt circa 28.500 € brutto p.a.

Zu beachten ist auch, dass du zu deinem fixen Gehalt meist zusätzlich eine flexible Zahlung erhältst, die von deinem Erfolg abhängt. In der Regel wird es sich dabei um eine Provision auf den erzielten Umsatz handeln.

Weitere Informationen zur Berechnungsgrundlage und unsere Benchmarkstudie sind hier abrufbar.

Einstiegsmöglichkeiten als Junior Sales Manager

Normalerweise brauchst du fĂĽr einen Job im Vertrieb nicht zwingend ein abgeschlossenes Studium. Aber Absolventen von wirtschaftlichen Studienrichtungen werden oft bevorzugt eingestellt, denn sie verfĂĽgen ĂĽber unternehmerisches Denken, das in dieser Position zentral ist. Alternativ hast du auch mit einer Ausbildung mit Schwerpunkt auf Verkauf gute Chancen. Und auch Quereinsteiger sind sehr gefragt.

Viele spätere Sales Manager beginnen ihre Karriere im Vertrieb bereits während des Studiums:  Sie helfen als studentische Hilfskraft aus oder entscheiden sich für ein duales Studium mit Praxiseinsatz in einem Unternehmen ihrer Wahl. Nach ihrem Abschluss werden sie dann oft als Junior Sales Manager eingestellt.

Ein groĂźer und besonders wichtiger Teil der Arbeit findet im direkten Kundenkontakt statt. Deshalb solltest du idealerweise die folgenden Eigenschaften mitbringen:

  • Kommunikationsstärke,
  • Empathie,
  • ein hohes Energielevel und
  • Hohe Frustrationstoleranz.

Sind diese Attribute grundsätzlich vorhanden, könnte diese Rolle zu dir passen. Die Führungskraft dieses Angestellten ist häufig ein Teamlead Sales oder auch der Divisional Sales Manager. Je nach Größe der Organisation kann dies aber auch schon gleich der Head of Sales sein.

Was sind die Karrieremöglichkeiten?

Die Position des Junior Sales Managers ist der klassische Einstieg in eine Vertriebskarriere. Als Berufsanfänger absolvierst du viele Kundentermine und machst dich mit dem operativen Geschäft vertraut.

Nach ungefähr drei bis fünf Jahren hast du dann gute Chancen, zum Senior Sales Manager befördert zu werden. Deine Aufgaben und auch dein Verantwortungsbereich nehmen zu. In dieser Position bist du meist für die Planung und Steuerung der Verkaufsaktivitäten verantwortlich.

Hast du dich als erfolgreicher und verlässlicher Mitarbeiter bewährt, kannst du anschließend auch zum Sales Director oder Chief Sales Officer aufsteigen.

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 4.8 von 5 Sternen aus 6 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Zu unseren offenen Jobs

No-Code Plattformen

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Workshop: Jens zu Besuch bei einem Proptech Start-up

Workshop: Jens zu Besuch bei einem Proptech Start-up

Unser Geschäftsführer Jens Hutzschenreuter war heute bei einem sogenannten Proptech Start-up zu Gast. Dabei handelt es sich einem Start-up, welches sich auf die Digitalisierung der Bauindustrie fokussiert. Die Mission des Unternehmens besteht darin, bestimmte Elemente...

SDRs: 6 unkonventionelle Kandidaten, die du unbedingt einstellen solltest

SDRs: 6 unkonventionelle Kandidaten, die du unbedingt einstellen solltest

Der Ex-Unternehmer Die Einstiegshürden für die Gründung eines eigenen Unternehmens sind in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken. Deshalb wagen viele den Sprung in die Selbstständigkeit. Unternehmensgründer zeichnen sich unter anderem durch Leidenschaft, Mut,...

Strategische Wettbewerbsbeobachtung: Fehler, die du vermeiden solltest

Strategische Wettbewerbsbeobachtung: Fehler, die du vermeiden solltest

Die Globalisierung und die Digitalisierung haben dafĂĽr gesorgt, dass Unternehmen ihre Reichweite erheblich steigern konnten. Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch auch, dass sie sehr viel mehr Konkurrenz haben, als frĂĽher. Deshalb ist eine Wettbewerbsbeobachtung...