+49 (30) 610821600 info@salespotentials.com
Seite wählen
small_Vertriebslexikon-Bild-2

Leapfrogging

Leapfrogging kommt aus dem Englischen und lässt sich als „Bockspringen“ ĂĽbersetzen. Wortwörtlich ĂĽberspringt (to leap) der Kunde – wie ein Frosch (frog) – eine Produktgeneration. Diese Entscheidung trifft der Kunde oft bewusst, da die neue Generation eines Produkts ihnen keinen größeren Mehrwert im Vergleich zur aktuellen Version bietet. Dementsprechend wird die Kaufentscheidung „vertagt“. Kunden, die so handeln, sind in der Regel ĂĽberdurchschnittlich gut informiert und haben eine hohe Sachkenntnis, um diese Entscheidung treffen zu können. Aus Verkäufersicht ist dieses Verhalten unerwĂĽnscht, da die Zeitpräferenz des Kunden am besten in der Gegenwart – nicht in der Zukunft – liegen sollte. Allerdings kann das „Ăśberspringen“ in manchen Situationen sogar positiv sein.

In der heutigen Zeit bietet es sich oft an, eine künftige Produktversionen schon im Voraus zu kommunizieren. Man zielt darauf ab Interesse zu wecken, nimmt damit allerdings in Kauf, dass das beschriebene Phänomen eintritt.

MaĂźnahmen zur Verhinderung von Leapfrogging

Um zu gewährleisten, dass ein Konsument auf jede Generation eines Produkts zurückgreift, gibt es verschiedene Strategien.

Dazu gehören vor allem

  • Steuerung des Produktlebenszyklus,
  • Verlangsamung der Innovation,
  • weniger Transparenz bei ProduktankĂĽndigungen und
  • stärkere Ausdifferenzierung der jeweiligen Generationen.

 

Vergleiche auch:

Leapfrogging von Wikipedia

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Dein kostenfreies Ticket fĂĽr den Online-Karrieretag!

Zu unseren offenen Jobs

offene Vakanzen
10 Tipps fĂĽr einen Einsteiger im B2B Sales

10 Tipps fĂĽr einen Einsteiger im B2B Sales

1. Ziele zuerst Du fragst dich, wo du anfangen sollst? Fange beim Ergebnis an (z.B. 20.000 € Umsatz pro Monat) und arbeite dich dann Phase für Phase nach vorne. Es ist wichtig, dass du zuallererst deine Ziele kennst und deine eigenen Leistungen damit vergleichst. Wie...

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

Was ist SaaS? Erinnerst du dich an früher, als du noch über CD-ROMs Softwares auf deinen Computer geladen hat, auf die du dann nur Zugriff von einem einzigen Gerät hattest? Dank SaaS sind diese Zeiten vorbei. Heutzutage wird die Software in der Cloud durch den...