fbpx
vertriebslexikon

Sales Coordinator in 2021

Was ist ein Sales Coordinator?

Der Sales Coordinator (dt. Vertriebskoordinator) hat eine Schnittstellenfunktion zwischen Vertrieb und Controlling inne. In seinen Verantwortungsbereich fällt die Kontrolle über die in Zahlen messbaren Ergebnisse des Sales, die sowohl für die Unternehmensführung als auch für den einzelnen Mitarbeiter von größter Relevanz sind. Der Vorgesetzte des Sales Coordinators ist üblicherweise der Chief Sales Officer oder der Sales Director (Vertriebsleiter).

Was macht ein Sales Coordinator?

Der Aufgabenbereich dieses Mitarbeiters erstreckt sich über die gesamten Ergebniszahlen des Vertriebs. Dadurch kontrolliert er einen entscheidenden Bereich  bei der Zielerreichung des gesamten Unternehmens.

Deshalb solltest du als Sales Coordinator über fundierte betriebswissenschaftliche Kenntnisse verfügen. Denn diese Arbeit ist nicht nur für den Finance Bereich und die Unternehmensführung notwendig, sondern auch für die einzelnen Mitarbeiter im Vertrieb. Im Sales Bereich sind variable Gehaltsbestandteile üblich, deren Auszahlung die individuellen Zielvorgaben einzelner Mitarbeiter bestimmen. Diese Kennzahlen, die der Sales Coordinator kontrolliert, bedingen also ganz konkret die Höhe des Lohns der Mitarbeiter im Vertrieb.

Zu deinen Aufgaben als Sales Coordinator gehört es außerdem, Ergebnisse dahin gehend auszuwerten, dass weitere Planungen für die Vertriebssteuerung angestellt werden können. Diese können die Zielsetzung einzelner Mitarbeiter und damit auch die Vertriebsstrategie des gesamten Unternehmens betreffen.

Wie viel verdient ein Sales Coordinator?

Die Höhe des Gehalts für diese Stelle hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Es spielt zum Beispiel eine große Rolle, ob die Position international ausgerichtet ist. Dann ist der Verdienst natürlich höher. Auch die Größe des Unternehmens und die Branche haben Einfluss auf die Bezahlung. Außerdem gibt es in Deutschland erhebliche regionale Unterschiede. So verdienst du in Großstädten und im Südwesten des Landes am meisten.

Und nicht zuletzt ist das Gehalt natürlich von der Berufserfahrung abhängig. Je länger du bereits in dem Job arbeitest, desto mehr wirst du auch verdienen. Man kann jedoch sagen, dass das Gehalt eines Sales Coordinators im Durchschnitt 38.500 € brutto p.a. beträgt.

Zusätzlich zum Festgehalt erhältst du in dieser Position, wie im Vertrieb üblich, leistungsbasierte Provisionen und Boni. Viele Unternehmen bieten ihren Angestellten weitere Annehmlichkeiten wie einen Firmenwagen und eine betriebliche Altersvorsorge.

Weitere Informationen zur Berechnungsgrundlage und unsere Benchmarkstudie sind hier abrufbar.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?

Voraussetzung für diesen Job ist normalerweise ein entsprechendes betriebswirtschaftliches Studium. Aber auch wenn du eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich mit einer Weiterqualifizierung in Buchhaltung hast, hast du gute Chancen.

Als Mitarbeiter in dieser Position bewegst du dich an der Schnittstelle zweier Bereiche – Finance und Vertrieb. Die Rolle des Sales Coordinators stellt unterschiedliche Anforderungen an das Profil der Kandidaten. Besonders wichtig sind die folgenden Fähigkeiten:

  • ausgeprägt analytischen Denken sowie
  • Organisationstalent.

Die Position verlangt außerdem eine strukturierte, akkurate Arbeitsweise, um den Anforderungen der unterschiedlichen Abteilungen gerecht zu werden.

Welche Karrieremöglichkeiten hat ein Sales Coordinator?

Als Sales Coordinator hast du sehr gute Jobaussichten. Die meisten großen Unternehmen, darunter Produktions-, Vertriebs-, Dienstleistungs-, Einzelhandels- und Versicherungsunternehmen, stellen eigene Mitarbeiter für diese Position ein.

Viele Firmen bevorzugen interne Beförderungen. Wenn du dich also bereits als Vertriebsmitarbeiter erfolgreich beweisen konntest, hast du gute Chancen auf einen Aufstieg zum Vertriebskoordinator.

Aber auch diese Position muss keineswegs das Ende der Karriereleiter sein. In größeren Unternehmen werden diese Mitarbeiter nach mehreren Jahren Berufserfahrung oft in höhere Verwaltungs- und Führungspositionen befördert. Wenn du Erfahrung im Personalwesen und Marketing sammeln konntest, kannst du auch in eine höhere Stelle in einem anderen Bereich des Unternehmens wechseln.

 

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: von 5 Sternen aus Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Zu unseren offenen Jobs

No-Code Plattformen

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Channel Management: Erfolgreiche Verwaltung der Absatzkanäle

Channel Management: Erfolgreiche Verwaltung der Absatzkanäle

Um herauszufinden, auf welchem Weg du deine Kunden am besten erreichst, solltest du Channel Management betreiben. Definition Beim Channel Management geht es um die Organisation und Verwaltung verschiedener Vertriebskanäle, über die ein Unternehmen seine Kunden...

Die Bedeutung von Körpersprache in Verkaufsgesprächen

Die Bedeutung von Körpersprache in Verkaufsgesprächen

Wir haben für dich ein paar Tipps zusammengestellt, wie du deine Körpersprache in Verkaufsgesprächen gezielt einsetzen kannst. Und auch, was dir die Körperhaltung des Kunden verrät. Was genau zählt als Körpersprache? Die Körpersprache setzt sich aus drei Komponenten...

Sales Funnel: Alles, was du wissen musst

Sales Funnel: Alles, was du wissen musst

Mithilfe einer gut geplanten Marketing- und Vertriebsstrategie kannst du potenzielle Kunden effektiv durch einzelne Phasen begleiten, bis sie zu einem Kauf bereit sind. Diese Phasen lassen sich mit einem Sales Funnel verdeutlichen. Wir erklären dir hier, warum jedes...