10 LinkedIn oder Xing Phrasen, die ihr euch sparen könnt

Sales | Lesezeit 5 min.

Inzwischen hat jeder verstanden, dass eine Präsenz in den sozialen Business-Netzwerken wie Xing oder LinkedIn wichtig ist. Doch im Eifer des Gefechtes greifen viele auf sehr generische Phrasen zurück, die die Qualität des Profils verschlechtern. In diesem Artikel zeigen wir, wie du dein Xing oder LinkedIn Profil ganz einfach verbessern kannst, indem du bestimmte Begriffe nicht verwendest.

Inzwischen hat jeder verstanden, dass eine Präsenz in den sozialen Business-Netzwerken wie Xing oder LinkedIn wichtig ist. Doch im Eifer des Gefechtes greifen viele auf sehr generische Phrasen zurück, die die Qualität des Profils verschlechtern. In diesem Artikel zeigen wir, wie du dein Xing oder LinkedIn Profil ganz einfach verbessern kannst, indem du bestimmte Begriffe nicht verwendest.

Das Xing oder LinkedIn Profil im Vertrieb: eine Arbeitsprobe

Ein Xing oder LinkedIn Profil ist die online Visitenkarte eines Jeden. Potenzielle Arbeitgeber, aber auch mögliche Geschäftspartner informieren sich immer früher online über die jeweilige Person. Da möchte man doch einen besonders guten Eindruck machen, oder?

Leider sehen wir in unserer täglichen Arbeit sehr viele Profile, die vollkommen austauschbar sind.

Genau das sollte natürlich nicht passieren. Stattdessen möchtest du im Netz auf jeden Fall in Erinnerung bleiben und positiv auffallen. Als Hilfe bei der Überprüfung deines Profils, hat das Team von LinkedIn seine internen Daten analysiert und eine Liste der sinnlosen „Füllwörter“ verfasst, die wir hier gerne mit euch teilen wollen.

Diese Begriffe solltest du nicht in deinem Profil erwähnen:

Die Top10 der unnützen und überstrapazierten Begriffe lautet:

  1. spezialisiert
  2. Führungsqualitäten
  3. leidenschaftlich
  4. strategisch
  5. erfahren
  6. fokussiert
  7. Expertenwissen
  8. zertifiziert
  9. kreativ
  10. herausragend

Die Hausaufgabe lautet also: Analysiere dein Social Media Profil und überlege, ob deine Formulierungen wirklich spezifisch und charakteristisch für dich sind.

Ein Zusatz-Tipp: Zahlen sprechen immer für sich. Statt einer Formulierung „strategisch stark“ könnte man formulieren „Entwicklung neuer Vertriebsstrategie, die in 34% Umsatzwachstum resultierte“.

Viel Erfolg bei der Analyse Deines Profils und viel Spaß beim erfolgreichen Netzwerken.

Quelle: Internetworld

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: von 5 Sternen aus Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Verkäufe steigern: 10 Tipps zur Verkaufsförderung

Wenn du den Umsatz deines Unternehmens kurzfristig ankurbeln und die Verkäufe steigern willst, kannst du auf effektive Sofortmaßnahmen zurückgreifen. Wir haben ein paar Tipps zur erfolgreichen Verkaufsförderung für dich zusammengestellt. Vier Hebel Will ein...

Effektive Verkaufsstrategien: Die BANT-Methode im Fokus

Im Vertrieb hängt der eigene Erfolg stark davon ab, Leads effektiv zu identifizieren und zu priorisieren. Ein entscheidendes Werkzeug in diesem Prozess ist die BANT-Methode, die seit Jahrzehnten eine wertvolle Unterstützung bei der Qualifizierung ist. Table of...