Mein Sales Job passt nicht zu mir – und jetzt?

Home » Tipps » Mein Sales Job passt nicht zu mir – und jetzt?
Sales | Lesezeit 5 min.

Der Arbeitstag ist rum, du hast dich durch die Meetings gequält und dir graust es schon davor, wenn es im Morgen wieder losgeht?

Es passiert immer wieder, dass jemand ein Sales Job wählt, dass sich zunächst einmal sehr gut und passend anhört, aber sich dann als persönliche Vollkatastrophe entpuppt. Aber was kannst du tun, wenn dein Job so gar nicht zu dir passt?

Woran merkst du, dass du den falschen Job gewählt hast?

  • Du hattest eine völlig andere Vorstellung von deinen Aufgaben.
  • Du erkennst keinen Sinn in dem Produkt oder der Dienstleistung.
  • Du quälst dich durch die Calls.
  • Die Infos zu den Produkten wollen einfach nicht in deinen Kopf.
  • Du kannst dich nicht zum Arbeiten motivieren.
  • Du siehst in für dich keine (berufliche) Perspektive.
  • Deine Kollegen sind viel motivierter als du.
  • Du schaffst deine Ziele nur mit Ach und Krach.
  • Deine Talente und Fähigkeiten liegen in ganz anderen Bereichen.
  • Etwas anderes macht dir viel mehr Spaß.

Trifft der Großteil dieser Punkte auf dich zu? Dann hast du vermutlich bei deiner Jobwahl voll daneben gegriffen.

Natürlich ist das eine blöde Situation, aber es ist nicht das Ende der Welt. Auch wenn der Job nicht das Richtige für dich ist, hast du doch einige Möglichkeiten, dich aus dieser Situation raus zu manövrieren und beruflich deinen Weg zu gehen.

Trotzdem durchziehen

Ist es wirklich der Job, das nicht zu dir passt, oder ist dir die Herausforderung, die damit verbunden ist, einfach zu groß? Es bringt nichts, davor davon zu laufen, wenn du einfach im Moment überfordert bist. In dem Fall kannst du dich direkt von deinen Kollegen oder Freunden beraten lassen und dir Hilfe holen. Du wirst daran wachsen, wenn du dich dem stellst und das bewältigst!

Das Unternehmen wechseln

Vielleicht liegt das Problem gar nicht bei der Wahl deines Jobs, sondern bei der Wahl deines Unternehmens. Wenn du Vorgesetzte hast, du überhaupt nichts vermitteln können, mit denen du nicht warm wirst, die Fluktuation im Unternehmen allgemein sehr hoch ist oder du mit deinen Kollegen gar nichts anfangen kannst, sind das denkbar schlechte Voraussetzungen. In dem Fall kann ggf. ein Jobwechsel Abhilfe schaffen und dir dein Arbeitsleben angenehmer machen.

Den Salesjob wechseln

Das Grundthema ist schon deins, aber du hast einen falschen Schwerpunkt im Sales gewählt? Vielleicht gibt es die Möglichkeit, innerhalb deiner Firma den Job zu wechseln. So könntest du dir unter Umständen auch bereits erbrachte Leistungen anerkennen lassen.

Einen komplett neuen Karriereweg einschlagen?

Man hört immer wieder, dass sich ein früher Jobwechsel nicht gut im Lebenslauf macht. Ein Fünkchen Wahrheit steckt da auch drin. Allerdings arbeitet du gerade in einem Beruf, den du im besten Fall einige Jahrzehnte ausüben wirst. Möchtest du das wirklich oder fühlst du dich damit jetzt schon unwohl? Einem Personaler wirst du später im Bewerbungsgespräch immer einfach erklären können, dass du es probiert hast und es aber einfach nicht gepasst hat. Der Jobwechsel wird dir nicht deine Karriere verbauen.

Beachte bitte: Wenn du den Job wirklich abbrechen willst, solltest du dich unbedingt beraten lassen, bevor du alles hinwirfst und schlecht informiert ins kalte Wasser springst. Wende dich am besten zuerst an Personalberater. Dort gibt es garantiert Hilfs- und Beratungsangebote für Situationen wie die, in der du dich gerade befindest. Sobald dein Entschluss zur Kündigung feststeht, solltest du dich außerdem unverzüglich bei der Agentur für Arbeit bzw. beim Jobcenter melden!

Aber welche Möglichkeiten gibt es nach dem Jobwechsel?

Neuorientierungsphase

Bevor du neu durchstartest, kann es sehr hilfreich sein, wenn du dir Zeit nimmst, in Bereiche reinzuschnuppern, die dir interessant erscheinen. Geh doch einfach mal auf Job Messen, die zu deinen stärken passen, belege Kurse zu Themen, die dich interessieren oder bewirb dich um Praktika. Tolle Praktikumsplätze mit spannenden Inhalten findest du auf SalesPotentials! Wichtig dabei: Lass dich unbedingt beraten, denn ggf. stehen dir während einer Orientierungsphase Förderungen bzw. Leistungen zu!

Ein völlig anderes Studium

Du hast deine Talente und Fähigkeiten in völlig anderen Bereichen erkannt? Dann nutze das und suche dir einen Job, der das wiederspiegelt. Vor dem Schritt in ein neues Studium solltest du unbedingt Beratungsangebote nutzen, um einen weiteren Fehlgriff möglichst zu vermeiden!

Ein duales Studium

Ein duales Studium kann vielleicht eine gute Möglichkeit für dich sein. Dabei studierst du an einer Hochschule und sammelst gleichzeitig Praxiserfahrung. Es gibt unterschiedliche Modelle von dualen Studien mit Sales Fokus. Einige davon ermöglichen, nicht nur einen Hochschulabschluss zu erwerben, sondern gleichzeitig auch noch eine Berufsausbildung abzuschließen. Besonders interessant wird das duale Studium auch dadurch, dass du während des Studiums ein Ausbildungsgehalt bekommst.

Eine Berufsausbildung

Eine Berufsausbildung findet für einige Berufe rein schulisch statt. Für die meisten Berufe besteht aber auch hier das duale Modell. Das bedeutet, dass der praktische Teil der Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb erfolgt und durch den theoretischen Teil in einer Berufsschule ergänzt wird. Auch hier bekommst du ein Ausbildungsgehalt vom Betrieb gezahlt. Die meisten der Unternehmen suchen auch Azubis. Wenn deine Wunschausbildung nicht dabei ist, kannst du den Ansprechpartnern der Unternehmen direkt eine Nachricht schicken.

Quereinsteiger

Eine Karriere als Quereinsteiger kann auch eine Option sein, besonders, wenn du bereits länger studiert hattest. Eine abgeschlossene Ausbildung ist nicht für jeden Beruf zwingend notwendig.

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 0 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Was macht ein Inside Sales Manager?

Was macht ein Inside Sales Manager?

Laut RingDNA wurde der Begriff Inside Sales in den 1970er und 80er-Jahren geprägt, um den Innenvertrieb vom Telemarketing zu unterscheiden. Da Telemarketer wenig qualifiziert waren und für Verbraucherprodukte anriefen, wollte die Branche zwischen einem Telemarketer...

Nachhaltige Software: 5 Skills, die du als Vertriebler brauchst!

Nachhaltige Software: 5 Skills, die du als Vertriebler brauchst!

Unternehmen, die nachhaltige Software verkaufen, liegen hoch im Kurs. Sie haben ein enormes Wachstumspotenzial und legen mit ihrem Produkt den Grundstein, damit andere Unternehmen zukünftig ihren CO₂-Fußabdruck verringern können. Disclaimer: Dieser Beitrag knüpft an...

Nachhaltigkeit verkaufen: attraktive Karriereoption für SaaS Vertriebler

Nachhaltigkeit verkaufen: attraktive Karriereoption für SaaS Vertriebler

Wir leben in einer sich ständig verändernden Welt. Die Wünsche und Prioritäten der Menschen verschieben sich dabei immer mehr in Richtung Nachhaltigkeit. Konsumenten achten bei ihrem Einkauf auf nachhaltige Qualitätssiegel, vermeiden Inlandsflüge und wägen verstärkt...