Boston Consulting Group Studie zeigt, wie die Digitalisierung im B2B Vertrieb gelingt

Home » News » Boston Consulting Group Studie zeigt, wie die Digitalisierung im B2B Vertrieb gelingt
Sales | Lesezeit 5 min.

Die Zukunft ist digital und dementsprechend wichtig ist Digitalisierung im B2B Sales. Das wissen auch Just Schürmann und seine Kollegen der Boston Consulting Group (BCG). BCG hat eine Studie mit 723 Firmen durchgeführt, die im B2B Sales tätig sind. Dabei wurden Daten über den Aufwand sowie die Methoden erhoben, mit denen die Unternehmen ihre Digitalisierung voran treiben.

Die Top Performer stechen dabei im Vergleich hervor. Ihre Strategien wurden in der anschließenden Analyse genau unter die Lupe genommen. Daraus ergibt sich ein Handlungsplan, mit dem die Digitalisierung im B2B Sales im eigenen Unternehmen optimiert werden kann.

Wichtige Entscheidungen schon vor dem persönlichen Erstkontakt

Zunehmend mehr finden wichtige Weichenstellungen für die Kaufentscheidung des Kunden schon statt, bevor das Unternehmen ihn kennengelernt hat. Potenzielle Kunden informieren sich über das Internet und werden dort von den Algorithmen der Suchmaschinen oder den Reviews anderer beeinflusst. Dies kann als Vorteil genutzt werden, wenn es gelingt, einen späteren Kunden schon zu diesem Zeitpunkt mit Inhalten zu versorgen. Erfolgreiche Unternehmen verstehen diesen Prozess und digitalisieren sowohl die interne Kommunikation als auch die externe Interaktion mit potenziellen Kunden zunehmend.

Top Performer identifizieren

Die Studie beurteilt den bisherigen Erfolg der Digitalisierung des Vertriebs anhand folgender Kriterien:

  • Bewusstsein über und Verständnis für das Kundenverhalten vor dem Erstkontakt
  • Digitalisierung der Vertriebsprozesse
  • Digitaliserung direkter Kundenkommunikation
  • die Interaktion dieser Kanäle und das Angebot an hilfreichen Tools und Trainings

Die Analyse konnte die Unternehmen einer von fünf Kategorien mit folgendem Ergebnis zuordnen:

  • 19% Anfänger
    Unternehmen dieser Kategorie haben erste Maßnahmen getroffen, um ihre individuellen Vertriebskanäle digital zu optimieren. Insgesamt sind sie aber mehr auf die Produktoptimierung als auf den Vertrieb fokussiert.
  • 48% Fortgeschrittene
    Diese Unternehmen haben ihre Vertriebskanäle und -prozesse bereits digitalisiert. Es gibt aber nur wenig Interaktion und keine übergreifende Strategie für den digitalen B2B Sale.
  • 23% Profis
    In diesen Unternehmen gibt es schon ein weitreichendes Verständnis für das Kundenverhalten und eine umfassende Strategie für die Digitalisierung des Vertriebs. Es werden zudem hilfreiche Tools und Schulungen angeboten, um diese Entwicklung voran zu treiben
  • 11% Champions
    In dieser Kategorie sind alle Kommunikationskanäle digitalisiert und für den Kunden optimiert. Die Unternehmen sorgen außerdem proaktiv für eine reibungslose Kommunikation.

Die besten 11% haben eine signifikant höhere Verkaufsrate im Vergleich zu den anderen Gruppen. Inhaltlich wurden die folgenden Bereiche als ausschlaggebend für die erfolgreiche Digitalisierung dieser Unternehmen identifiziert:

  • Technologisierung der Kommunikationskanäle und Prozesse (bestehend und neu)
  • Training
  • Tools
  • Einblick in die Kundenperspektive
  • Interaktion der digitalen Kanäle

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Im eigenen Unternehmen aktiv werden

Digitale Technologien, Big Data und sich ständig verbessernde Analysemöglichkeiten verändern den Markt im B2B Vertrieb rasant. In Wechselwirkung mit dieser Entwicklung präferieren Kunden benutzeroptimierte, hochwertige digitale Inhalte. Die Unternehmen, die diesem Trend folgen, setzen sich immer weiter von der Konkurrenz ab. Aus den Ergebnissen der Studie ergibt sich ein Programm aus vier Schritten mit konkreten Handlungsempfehlungen, um die Digitalisierung im B2B Sales im Unternehmen voran zu treiben.
Diese lauten zusammengefasst:

  1. Erfasse den Status Quo.
  2. Definiere Ziele.
  3. Priorisiere die effektivsten Maßnahmen.
  4. Passe Dein Modell an.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen sind sehr sinnvolle Anregungen –  das können wir aus unserer Erfahrung bestätigen. Natürlich gibt es dazu noch viel mehr Details und Informationen. Auch Beispiele von erfolgreichen Unternehmen in dem Bereich könnten für Dich interessant sein. Die Studie selbst und weitere spannende Einzelheiten findest Du hier in der ausführlichen Analyse.

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 5 von 5 Sternen aus 1 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Gehaltsbenchmark B2B Software Sales 2021 (Webinar)

Gehaltsbenchmark B2B Software Sales 2021 (Webinar)

Als eine der führenden Personalberater im Bereich B2B-Vertrieb beschäftigt sich SalesPotentials jeden Tag nur mit B2B Sales – mit Kandidaten, Unternehmen, mit Positionen etc. Dadurch konnten wir über die Jahre auch eine gute Datenbasis zum Gehaltsbenchmark für die...

Willst du den Vertriebsjob wechseln? Alle Vor- und Nachteile

Willst du den Vertriebsjob wechseln? Alle Vor- und Nachteile

Angesichts der Tatsache, dass jede Woche ein neues Technologieunternehmen mit einer Finanzierung auftaucht und versierte Personalvermittler Plattformen wie LinkedIn und Xing durchstöbern, stehen die Chancen gut, dass du als guter Vertriebler ein Angebot erhält, das du...

Karriere im B2B Vertrieb: Start-up oder Scale-up?

Karriere im B2B Vertrieb: Start-up oder Scale-up?

Hier ist ein Überblick über die Inhalte des Webinars. Es gibt drei grundlegende Bereiche, die du beachten solltest, wenn du überlegst, bei einem Wachstumsunternehmen anzufangen. Grundlage Wichtig für die Unterscheidung ist, ob ein Unternehmen bereits eine Finanzierung...