Was macht eigentlich ein After Sales Manager in 2020?

Home » Allgemein » Was macht eigentlich ein After Sales Manager in 2020?
Sales | Lesezeit 5 min.

Der After Sales Manager oder auch Aftersales Manager – eine Berufsbezeichnung, die sich auch im deutschsprachigen Raum immer mehr durchsetzt. Aber was genau sind eigentlich die Aufgaben eines After Sales Managers? Dieser Frage gehen wir mit unserer After Sales Management Definition auf den Grund.

Tätigkeitsbereich eines After Sales Managers

Je nach Unternehmensgröße lässt sich neben dem klassischen Sales Management auch eine Abteilung finden, die für den Zeitraum nach einem Verkauf verantwortlich ist – den Aftersales. Während sich ein Sales Manager und sein Team um den Verkauf kümmern, ist der After Sales Manager dementsprechend für die Zusammenarbeit mit dem Kunden im Anschluss zuständig. Dazu kann beispielsweise die gesamte Abwicklung von Garantiefällen gehören oder auch zusätzliche Beratungen sowie das Beschwerdemanagement. Weiterhin ist es natürlich für ein Unternehmen sehr wichtig, den eigenen Service auch nach dem Kauf aufrecht zu erhalten, um so die Kunden an das Unternehmen oder die eigene Marke zu binden. Werden solche Bereiche vernachlässigt, kann dies dazu führen, dass ein Käufer beim nächsten Mal jemand anderem sein Vertrauen schenkt. Kunden stehen somit nicht mehr für weitere Käufe zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund kann es auch in den Aufgabenbereich dieses Mitarbeiters im Aftersales fallen, systematisch Informationen über die allgemeine Kundenzufriedenheit einzuholen und auszuwerten. Die intensive Betreuung nachdem bereits einmal gekauft wurde kann auch ideal als Anhaltspunkt für Upselling genutzt werden – an dieser Stelle kann der After Sales Manager ideal ansetzen.

Zum Teil fällt weiterhin in das Tätigkeitsfeld dieses Mitarbeiters im auch die Recherche von Markttrends, um diese frühzeitig in die strategische Ausrichtung des Unternehmens einfließen zu lassen.

Neue Herausforderung im Vertrieb?

Aufgabenbereich des After Sales Managers im Überblick:

  • Wartung und Reparatur
  • Ersatzteilbeschaffung
  • Eventuelle Reklamationen beim Hersteller
  • Zusätzliches Anbieten weiterer Produkte
  • Stammdatenpflege
  • Produktbewertungen
  • Erkennen neuer Trends
  • Kundengespräche nach dem Verkauf
  • Kundendienst

Bild After Sales Manager

Gehalt im After Sales

Für die meisten Arbeitgeber sind eine kaufmännische Ausbildung sowie eine gewisse Berufserfahrung Voraussetzungen, um als After Sales Manager zu arbeiten. Außerdem ist es wichtig, dass ein After Sales Manager besonders kundenfreundlich, lösungsorientiert und hilfsbereit ist. Ein guter Rapport spielt in dieser Position eine so große Rolle wie in kaum einer anderen. Das Gehalt eines Sales Manager liegt abhängig von der konkreten Branche, dem Unternehmen und weiteren Faktoren in etwa bei 4000 € brutto im Monat.

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 3.6 von 5 Sternen aus 31 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Gehaltsbenchmark B2B Software Sales 2021 (Webinar)

Gehaltsbenchmark B2B Software Sales 2021 (Webinar)

Als eine der führenden Personalberater im Bereich B2B-Vertrieb beschäftigt sich SalesPotentials jeden Tag nur mit B2B Sales – mit Kandidaten, Unternehmen, mit Positionen etc. Dadurch konnten wir über die Jahre auch eine gute Datenbasis zum Gehaltsbenchmark für die...

Willst du den Vertriebsjob wechseln? Alle Vor- und Nachteile

Willst du den Vertriebsjob wechseln? Alle Vor- und Nachteile

Angesichts der Tatsache, dass jede Woche ein neues Technologieunternehmen mit einer Finanzierung auftaucht und versierte Personalvermittler Plattformen wie LinkedIn und Xing durchstöbern, stehen die Chancen gut, dass du als guter Vertriebler ein Angebot erhält, das du...

Karriere im B2B Vertrieb: Start-up oder Scale-up?

Karriere im B2B Vertrieb: Start-up oder Scale-up?

Hier ist ein Überblick über die Inhalte des Webinars. Es gibt drei grundlegende Bereiche, die du beachten solltest, wenn du überlegst, bei einem Wachstumsunternehmen anzufangen. Grundlage Wichtig für die Unterscheidung ist, ob ein Unternehmen bereits eine Finanzierung...