Ein Ratschlag für alle, die als SDRs neu im Vertrieb anfangen

Home » Sales Management » Ein Ratschlag für alle, die als SDRs neu im Vertrieb anfangen
Sales | Lesezeit 5 min.

Wir werden von SDRs, die in einem Unternehmen neu anfangen, oft nach Ratschlägen gefragt, wie sie in ihrer neuen Position erfolgreich sein können. Leider können wir nicht alle Anfragen einzeln beantworten. Deshalb sind hier ein paar Ratschläge von uns für alle neuen SDRs.

Sales Development Representatives, kurz SDRs, haben eine zentrale Rolle im Vertriebsprozess. Sie sind der erste Kontaktpunkt für Kunden und damit sozusagen das Aushängeschild des Unternehmens. Wenn du als SDR neu anfängst in einem Unternehmen, möchtest du natürlich gute Arbeit leisten und deine Zielvorgaben erfüllen. Wir haben ein paar Tipps, die dir durch die erste Zeit helfen können.

Es ist in Ordnung, wenn SDRs in den ersten paar Wochen schlecht abschneiden

Anfangs wirst du mit Sicherheit jede Menge Fehler machen. Das ist ein ganz normaler Teil des Lernprozesses. Und auf lange Sicht sind die Ergebnisse, die du am Anfang erzielst, nicht so wichtig. Der Zusammenhang zwischen den Ergebnissen der ersten Wochen und den langfristig zu erwartenden Leistungen von SDRs ist erstaunlich gering.

Konzentriere zu diesem Zeitpunkt deine gesamte Energie darauf, Fortschritte zu machen. Einfach ausgedrückt geht es darum, herauszufinden, in welchen Bereichen du Engpässe hast. Und dann heißt es: Setze alles daran, Wege zu finden, um besser zu werden.

Mach dir keine Sorgen, wenn du noch keine einschlägige Erfahrung als SDR hast. Im Vertrieb erfolgreich zu sein hat viel mit Erfahrung zu tun und weniger mit deinen bereits vorhandenen Fähigkeiten.

Leg dich ins Zeug – besonders am Anfang 

Es stimmt zwar, dass die Qualität der Arbeit von SDRs wichtiger ist, als die Quantität, aber du hast wahrscheinlich noch kein perfektes Gespür dafür, was Qualität ist. Dieses Gespür wird sich zum großen Teil erst mit der Zeit durch harte Arbeit entwickeln.

Wenn du zu Beginn hart arbeitest, kannst du schneller Erfahrungen sammeln und deine Chancen auf einen frühen Erfolg erhöhen. Wenn du dich anfangs ins Zeug legst, wirst du glücklicher und selbstbewusster sein und mehr und mehr Chancen erhalten. Dies führt zu einem positiven Kreislauf des Erfolgs.

Wenn du mit vollem Einsatz loslegst, kannst du später einen Gang runterschalten und immer noch überdurchschnittliche Leistungen erbringen.

Höre auf deinen SDR-Manager, auch wenn du anderer Meinung bist

Sei deinem SDR-Manager gegenüber offen, wenn es um Themen und Strategien geht, mit denen du nicht einverstanden bist. Wenn ihr solche Strategien diskutiert, wird der Manager seine Meinung zwar kaum ändern, aber darum geht aus auch nicht vordergründig. Der Hauptnutzen einer Diskussion über Strategien ist es, dass dein Vorgesetzter gezwungen ist, dir die zugrundeliegenden Überlegungen genauer zu erläutern. Dadurch kannst du schnell wertvolle Informationen erhalten. Wenn der Manager dann trotz deiner Einwände darum bittet, seinen Anweisungen zu folgen, solltest du dies im Regelfall natürlich tun.

Als neuer SDR kennst du noch nicht alle Aspekte des Jobs, deines neuen Unternehmens und des Marktes. Im Bereich Sales Development funktioniert vieles kontraintuitiv. Deshalb ist es normalerweise ratsam, die empfohlenen Methoden zu befolgen, selbst wenn sie für dich keinen Sinn ergeben. Die Befolgung des festgelegten Prozesses ist für SDRs in der Regel der effizienteste Weg, um von allen Erfahrungen zu profitieren und Wissenslücken zu vermeiden.

Um es mit den Worten Pablo Picassos zu sagen: „Lerne die Regeln wie ein Profi, damit du sie wie ein Künstler brechen kannst.“

SDRs: Erledige kleine Gefallen

Wann immer es dir leicht fällt, etwas zu tun, das für jemand anderen in deinem Unternehmen mindestens 100 Euro wert ist, tue es.

Im Vertrieb gibt es viele Gelegenheiten für SDRs, einem Mitarbeiter zu helfen und ihm mit wenig Aufwand Geld zu verschaffen. Einige Beispiele sind der Austausch nützlicher Informationen, Ratschläge oder die Vorstellung eines neuen Mitarbeiters. Wenn du diese Gelegenheiten nutzt, kannst du schnell deine eigene Zufriedenheit, die Unternehmenskultur, den Unternehmenswert und deinen eigenen Erfolg steigern.

Auch wenn du dich nur aus Egoismus dazu durchringen kannst, ist es sinnvoll, dies zu tun.

Karma gibt es wirklich und das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Es funktioniert für großzügige Menschen auf die gleiche Weise wie Seed-Investitionen für Risikokapitalgeber in der Anfangsphase. Risikokapitalgeber investieren kleine Geldbeträge in eine große Anzahl kleiner Start-ups. Ihre Kalkulation: eine kleine Handvoll davon wird enorme Gewinne abwerfen, sodass sich das Ganze lohnt. Gutes Karma zeigt sich nicht umgehend bei jeder guten Tat. Stattdessen wirst du den Nutzen deiner getanen Gefallen Stück für Stück, dafür aber in großem Umfang, erleben.

Die Chancen, dass dies für dich funktioniert, steigen erheblich, wenn du es oft tust.

Erkenne als SDR den Wert der Gelegenheit

Dies ist kein Job für Berufseinsteiger. SDRs müssen keine niederen Arbeiten verrichten, die nichts mit dem zu tun haben, was sie langfristig wirklich tun wollen. Zu Beginn deiner Karriere lernst du, den schwierigsten Teil des Vertriebszyklus zu meistern: Eine Gelegenheit zu schaffen, wo vorher keine war. Wenn du Vollzeit daran arbeitest, diese Aufgabe zu meistern, erwirbst du Fähigkeiten, die sehr wertvoll und allgemein anwendbar sind. Vieles, was Unternehmen erfolgreich macht, hängt davon ab, wie gut sie dieses Problem lösen.

Mache das Beste aus dieser Gelegenheit.

 

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 4 von 5 Sternen aus 1 Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Was macht ein Inside Sales Manager?

Was macht ein Inside Sales Manager?

Laut RingDNA wurde der Begriff Inside Sales in den 1970er und 80er-Jahren geprägt, um den Innenvertrieb vom Telemarketing zu unterscheiden. Da Telemarketer wenig qualifiziert waren und für Verbraucherprodukte anriefen, wollte die Branche zwischen einem Telemarketer...

Nachhaltige Software: 5 Skills, die du als Vertriebler brauchst!

Nachhaltige Software: 5 Skills, die du als Vertriebler brauchst!

Unternehmen, die nachhaltige Software verkaufen, liegen hoch im Kurs. Sie haben ein enormes Wachstumspotenzial und legen mit ihrem Produkt den Grundstein, damit andere Unternehmen zukünftig ihren CO₂-Fußabdruck verringern können. Disclaimer: Dieser Beitrag knüpft an...

Nachhaltigkeit verkaufen: attraktive Karriereoption für SaaS Vertriebler

Nachhaltigkeit verkaufen: attraktive Karriereoption für SaaS Vertriebler

Wir leben in einer sich ständig verändernden Welt. Die Wünsche und Prioritäten der Menschen verschieben sich dabei immer mehr in Richtung Nachhaltigkeit. Konsumenten achten bei ihrem Einkauf auf nachhaltige Qualitätssiegel, vermeiden Inlandsflüge und wägen verstärkt...