fbpx

SDRs: 6 unkonventionelle Kandidaten, die du unbedingt einstellen solltest

Home » Recruiting » SDRs: 6 unkonventionelle Kandidaten, die du unbedingt einstellen solltest
Sales | Lesezeit 5 min.

Wer neue Vertriebsmitarbeiter:innen sucht, kennt das. Man veröffentlicht eine Stellenausschreibung und erhält über 100 Bewerbungen. Gute Sales Development Representatives, kurz SDRs, gibt es viele. Da fällt die Auswahl schwer. Deshalb haben wir hier ein paar unkonventionelle, aber interessante Profile zusammengestellt, bei denen es sich lohnt, genauer hinzuschauen.

Der Ex-Unternehmer

Die Einstiegshürden für die Gründung eines eigenen Unternehmens sind in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken. Deshalb wagen viele den Sprung in die Selbstständigkeit. Unternehmensgründer zeichnen sich unter anderem durch Leidenschaft, Mut, Kreativität und Überzeugungskraft aus. Deshalb sind sie auch hervorragende SDR-Kandidaten.

Nicht immer klappt es mit dem Start-up im ersten Anlauf, besonders wenn man gerade erst am Anfang seiner Karriere steht. Sales Development kann dann ein attraktiver nächster Schritt für Leute in dieser Situation sein. Denn Erfahrung im Vertrieb kann bei künftigen unternehmerischen Bemühungen hilfreich sein und die Bezahlung steht, wie beim Unternehmertum, im Verhältnis zum erbrachten Wert.

Ex-Unternehmer bestechen oft durch unermüdlichen Einfallsreichtum, Anpassungsfähigkeit, die Bereitschaft, sich zu exponieren (und persönliche Peinlichkeiten in Kauf zu nehmen, um ein Ziel zu erreichen), und den Verkauf von Produkten vor der Anpassung an den Markt aus. All dies sind seltene Qualitäten, die im Vertrieb (besonders im Software-Vertrieb) äußerst wertvoll sind.

Business

Quelle: giphy

Der Rebell

Mit „Rebell“ meinen wir Kandidaten, die sich nicht scheuen, den Status quo infrage zu stellen. Mit großer Wahrscheinlichkeit identifiziert sich ein gesunder Prozentsatz der Top-Verkäufer:innen in ihren Unternehmen mit dieser Charakterisierung.

Amazon war berühmt dafür, Bewerber zu fragen: „Was ist etwas, von dem Sie glauben, dass die meisten nicht mit Ihnen übereinstimmen würden?“

Diese Art von Mitarbeiter ist nicht immer leicht zu managen, aber solange er lernfähig bleibt, kann ein kluger, ehrgeiziger Rebell einem Unternehmen enorme Vorteile verschaffen.

rebels

Quelle: giphy

Der Underdog

Hierbei handelt es sich um einen SDR, der sich nicht unterkriegen lässt und etwas beweisen will. Und dies ist selten eine schlechte Wahl. Denn jeder starke Motivator ist interessant, aber jemand, der etwas zu beweisen hat, ist vorhersehbar stark und beständig.

Wie sehr jemand erfolgreich sein will, ist in einer Vertriebsfunktion äußerst wichtig. Vieles von dem, was jemanden im Vertrieb erfolgreich macht, liegt auf der Hand, ist aber schwer/unangenehm/unbehaglich/stressig, umzusetzen.

Die Magie entsteht dann, wenn die Motivation den Schmerz des Unbehagens überwiegt. Kurz gesagt: erfolgreiche Verkäufer werden so, weil sie Dinge tun, die erfolglose Verkäufer nicht zu tun bereit sind.

Der Lehrer

Lehrer sind überraschenderweise sehr erfolgreich als SDRs. Die grundlegenden Fähigkeiten von Lehrern scheinen sich gut auf die Rolle des einzelnen Verkäufers und später auch auf die Rolle des Managers übertragen zu lassen.

Die meisten Lehrer haben den Vertrieb nicht auf dem Radar. Deshalb sind Bewerbungen aus dieser Berufsgruppe eher selten. Vielleicht sind sie mit dem Beruf nicht vertraut, interessieren sich nicht für den Lebensstil oder haben nicht die nötige Risikobereitschaft.

Viele von ihnen wären jedoch überrascht, wie gut der Verkauf zu ihren natürlichen Fähigkeiten passt, wie erfüllend es ist, Kunden in einer Verkaufsfunktion zu bedienen und wie gut dieser Job vergütet wird.

teacher

Quelle: giphy

Der Jahrgangsbeste

Menschen, die sehr gute Noten bekommen, haben in der Regel einige Eigenschaften gemeinsam. Dazu gehören Beharrlichkeit, Intelligenz, Gehorsam, Organisation, Perfektionismus und Zielstrebigkeit.

Fleiß, Intelligenz, Organisation und Zielstrebigkeit sind fantastische Eigenschaften für einen SDR. Gehorsam kann hilfreich sein (je nachdem, wem man gehorcht). Perfektionismus kann jedoch alles ruinieren.

Die Optimierung der akademischen Arbeit, um Kritik zu vermeiden, ist ein guter Weg, um gute Noten zu bekommen. Wenn man aber seinen Akquisitionsprozess optimiert, um Kritik zu vermeiden, kann man kein guter SDR werden.

Das ist die Herausforderung, die dieser Typ Kandidat bewältigen muss: Nur wenn der Spitzenstudent sein Schwarz-Weiß-Denken ablegt, und sich das Trichterdenken angewöhnt, wird er im Vertrieb erfolgreich sein können.

Jahrgangsbeste

Quelle: giphy

SDRs: Das unbeschriebene Blatt

Viele Top-Performer hatten nur sehr wenig Vertriebserfahrung, bevor sie zu im Vertrieb als SDRs anfingen. Für die Aufgaben im Vertrieb stehen mittlerweile immer mehr und bessere Tools und Plattformen zur Verfügung. Dies führt dazu, dass SDRs auch mit wenig Erfahrung erfolgreich sein können.

Denn viele der Prozesse, die bisher intuitiv und aus der Erfahrung heraus ablaufen mussten, können SDRs jetzt in eine Ablauf-Sequenz packen.

Quelle: giphy

Mit dem richtigen Einsatz einer Plattform für das Engagement im Vertrieb kann David Goliath besiegen.
Frühere Verkaufserfahrungen sind keineswegs ein Nachteil, sie sind vielmehr ein Vorteil. Das Problem ist nur, dass man Gewohnheiten, die einen in der Vergangenheit erfolgreich gemacht haben, nur schwer ablegen kann.

Du bist auf der Suche nach einem Job als SDR? Dann schau dir unsere offenen Stellen an!

Wie hilfreich fandest Du diesen Artikel?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: von 5 Sternen aus Bewertungen.

Es gibt noch keine Bewertungen, sei die erste Person mit einer Bewertung!

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Channel Management: Erfolgreiche Verwaltung der Absatzkanäle

Channel Management: Erfolgreiche Verwaltung der Absatzkanäle

Um herauszufinden, auf welchem Weg du deine Kunden am besten erreichst, solltest du Channel Management betreiben. Definition Beim Channel Management geht es um die Organisation und Verwaltung verschiedener Vertriebskanäle, über die ein Unternehmen seine Kunden...

Die Bedeutung von Körpersprache in Verkaufsgesprächen

Die Bedeutung von Körpersprache in Verkaufsgesprächen

Wir haben für dich ein paar Tipps zusammengestellt, wie du deine Körpersprache in Verkaufsgesprächen gezielt einsetzen kannst. Und auch, was dir die Körperhaltung des Kunden verrät. Was genau zählt als Körpersprache? Die Körpersprache setzt sich aus drei Komponenten...

Sales Funnel: Alles, was du wissen musst

Sales Funnel: Alles, was du wissen musst

Mithilfe einer gut geplanten Marketing- und Vertriebsstrategie kannst du potenzielle Kunden effektiv durch einzelne Phasen begleiten, bis sie zu einem Kauf bereit sind. Diese Phasen lassen sich mit einem Sales Funnel verdeutlichen. Wir erklären dir hier, warum jedes...