+49 (30) 610821600 info@salespotentials.com
Seite wählen
small_Vertriebslexikon-Bild-2

B2B

Die Abkürzung B2B (engl. business to business) beschreibt, dass eine Geschäftsbeziehung zwischen zwei Unternehmen besteht. Davon abzugrenzen ist das B2C (engl. business to consumer), was eine Geschäftsbeziehung zwischen dem Unternehmen und dem Konsumenten kennzeichnet. Die Unterscheidung ist insbesondere im Sales und dem Marketing sowie in der Rechtsabteilung einer Firma relevant, weil die Arbeit und Kommunikation mit diesen beiden Zielgruppen grundsätzlich unterschiedliche Herangehensweisen erfordert und die Gesetzgebung sich unterscheidet. Das Ziel dieser Differenzierung ist dementsprechend die individuelle, passgenaue und gesetzestreue Methodik in der Arbeit mit Unternehmen auf der einen und Endkonsumenten auf der anderen Seite.

Besonderheiten in der Methodik des B2B Sales

So beurteilen die Entscheidungsträger, die ein Unternehmen einsetzt, normalerweise nach anderen Kriterien als die Konsumenten selbst. Klassischerweise sind die ersteren eher auf Zahlen und Fakten, die Funktionalität und den Service durch den Geschäftspartner fokussiert. Endkonsumenten hingegen entscheiden tendenziell emotionaler. Auch die Produktdemos für beide Zielgruppen unterscheiden sich massiv. So ist die Kundenansprache im B2B häufiger ein ein kleiner Vortrag oder eine Produktdemo, die für einen spezifischen Kunden individualisiert sind. Der Kunde ist Profi auf seinem Gebiet und so muss auch der Vertriebsmitarbeiter vertieftes Wissen über die Materie haben. Verkaufsgespräche im B2C, auf der anderen Seite, sind oft eher weniger individualisiert und an eine größere Gruppe potenzieller Kunden gerichtet.Diese Faktoren können allerdings nur als grobe Orientierung und Kategorisierung dienen, weil unzählige weitere Aspekte von Bedeutung sind.

WeiterfĂĽhrende Links zum Thema B2B

Input aus der Internetworld: Wer B2B sagt muss auch B2C sagen von Internetworld

Input rund um das Thema B2B eCommerce: B2B vs. B2C im Onlinehandel von shopify

Unterschiede im Marketing von B2B zu B2C: Was unterscheidet B2B-Marketing von B2C-Marketing? von Marketinginstitut

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland. Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Dein kostenfreies Ticket fĂĽr den Online-Karrieretag!

Zu unseren offenen Jobs

offene Vakanzen
10 Tipps fĂĽr einen Einsteiger im B2B Sales

10 Tipps fĂĽr einen Einsteiger im B2B Sales

1. Ziele zuerst Du fragst dich, wo du anfangen sollst? Fange beim Ergebnis an (z.B. 20.000 € Umsatz pro Monat) und arbeite dich dann Phase für Phase nach vorne. Es ist wichtig, dass du zuallererst deine Ziele kennst und deine eigenen Leistungen damit vergleichst. Wie...

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

Was ist SaaS? Erinnerst du dich an früher, als du noch über CD-ROMs Softwares auf deinen Computer geladen hat, auf die du dann nur Zugriff von einem einzigen Gerät hattest? Dank SaaS sind diese Zeiten vorbei. Heutzutage wird die Software in der Cloud durch den...