Berufseinstieg Vertrieb

5 Gründe, warum der Berufseinstieg im Vertrieb eine gute Idee ist

Wir haben einen unserer SalesPotentials Kandidaten, Martin Z., gebeten, über seine Erfahrungen zum Berufseinstieg im Vertrieb zu berichten. Hier findest Du seine persönliche Zusammenfassung:

Inhalt:

Für diesen Artikel haben wir mit einem unserer Kandidaten über seinen Berufseinstieg in den Sales gesprochen. Er hat uns die für ihn wichtigsten Vorteile aus der Praxis geschildert. Diese Insights, Tipps und Erfahrungen aus der Sicht eines inzwischen sehr erfolgreichen Vertrieblers sind besonders interessant für die Berufswahl, Berufseinsteiger aber auch für Profis im Sales.

Was sind gute Gründe für den Berufseinstieg im Vertrieb?

Als ich angefangen habe, für meinen jetzigen Arbeitgeber zu arbeiten, habe ich meinen Freunden verschwiegen, dass ich im Vertrieb tätig bin. Ich wollte keinesfalls mit Vertrieb in Verbindung gebracht werden. Ich erinnere mich noch genau, dass ich ihnen gesagt habe, dass ich einen Job bei einer Unternehmensberatung bekommen habe. Der Vertrieb ist keine angesehene Abteilung, habe ich mir gedacht. Der Gedanke “Verkäufer” genannt zu werden, war Grund genug, meine Tätigkeit vor meinen Freunden zu verbergen.

Doch im Laufe des ersten Jahres hat mich die Realität im Vertrieb dermaßen begeistert, dass ich aufgehört habe, es zu verleugnen. Ich habe gelernt, dass man im Vertrieb Fähigkeiten besitzen oder erlernen und beherrschen muss, um die mich viele beneiden. Im Unternehmen muss man ständig etwas verkaufen: Projekte, Umstrukturierungen,  Zusatzaufgaben oder auch die eigene Person. Da ist es ist immer von Vorteil, Erfahrungen im Vertrieb zu haben.

In diesem Beitrag würde ich gerne zeigen, warum mir der Vertrieb Spaß macht. Zusätzlich erfahrt Ihr, warum ich den Berufseinstieg im Vertrieb auch  anderen Absolventen nahelegen kann. Damit Ihr Euch ein umfassendes Bild machen könnt, werde ich auch berichten, was ich im Laufe der Jahre über den Vertrieb hinaus gelernt habe und warum ich die Tätigkeit im Vertrieb inzwischen liebe.

1) Du bekommst ein dickes Fell:

Die erste Lektion, die Du im Vertrieb lernst, ist, dass Ablehnung und Einwände gegen Deine Arbeit zum Alltag gehören. Um Dein Gegenüber von einem “Nein” zu einem “Ja” zu überzeugen, werden folgende Fähigkeiten benötigt: Mut, Geduld und vor allem Belastbarkeit. Natürlich spielen diese Faktoren auch in anderen Berufen eine zentrale Rolle: Jedoch verhandelst Du aber ständig direkt und unmittelbar mit Deinem Geschäftspartner, um den bestmöglichen Deal abzuschließen. Ich bin dankbar dafür, dass ich schon früh in meiner Karriere diese Eindrücke und Erfahrungen sammeln konnte. Heute nehme ich keine Kritik mehr zu persönlich. Ich sehe jedes “Nein” eher als einen Ansporn, daraus ein “Ja” zu machen.

2) Du siehst schnell die Früchte Deiner Arbeit:

Wenn ich meine Freunde frage, wie ihnen ihr Job gefällt, bekomme ich häufig zu hören, dass sie nicht das Gefühl haben, dass sich ihre harte Arbeit auszahlt. Im Vertrieb ist das definitiv nicht der Fall. Als Vertriebler war ich anfangs überrascht, wie eng meine Arbeit mit dem Unternehmenserfolg verbunden ist. Das Team im Vertrieb ist letztendlich dafür verantwortlich, dass Kunden Geld für das Produkt oder die Dienstleistung bezahlen. Ohne Aufträge und Umsatz kann ein Unternehmen nicht bestehen. Im Vertrieb ist man für den kompletten Zyklus, von der ersten Interaktion mit dem Kunden, über die Verhandlungen bis hin zum Abschluss des Deals zuständig. Es ist ein super Gefühl, wenn die harte Arbeit in einem Auftrag resultiert. Zu sehen, dass sich die Anstrengung wirklich auszahlt, stärkt das Selbstbewusstsein und motiviert auch, weiter zu machen.

3) Du lernst viele unterschiedliche Menschen kennen:

Viele Menschen hoffen darauf, dass sie in ihrem Beruf, täglich unterschiedliche Leute kennenlernen. Leider ist das nur sehr selten der Fall. Am Ende des Tages bedient man in den meisten Berufen immer die gleiche Art von Menschen mit den gleichen Bedürfnissen. Im Vertrieb hingegen setze ich mich tatsächlich jeden Tag mit verschiedenen Persönlichkeiten und unterschiedlichen Herkünften auseinander, da die Kunden weltweit verteilt sind. Das Besondere am Vertrieb ist, dass man nie weiß, welcher Typ Mensch der nächste Kunde sein wird. Daraus habe ich gelernt, Menschen offen und vorurteilsfrei entgegenzutreten.

4) Du lernst, wie man effektiv kommuniziert.

Effektive Kommunikation lernen heißt nicht, Phrasen auswendig gelernt. Es geht vielmehr darum, wie Du eine Beziehung und Vertrauen zu Deinem Gegenüber aufbauen kannst. Schon früh in meiner Karriere habe ich gelernt, dass Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg ist. Stell Dir einen Eisberg vor, von dem lediglich die Spitze zu sehen ist – der größte Teil hingegen ist unter Wasser verborgen. Diese Spitze sind die konkreten Worte, die Du nutzt, und sie machen 20% der gesamten Kommunikation aus. Die anderen 80% liegen „unter Wasser“. Sie sind die Art und Weise wie Du kommunizierst und damit der ganz entscheidende Teil. Wie du Dein Gegenüber ansprechen solltest, hängt von der Art Eurer Beziehung ab. Kommunikation basiert also auf der Fähigkeit, eine Beziehung mit Emotionen aufzubauen, gute Fragen zu den Bedürfnissen Deines Gesprächspartners zu stellen und zuzuhören. Es kommt weniger darauf an, zu argumentieren, was ihr Produkt kann. Der Berufseinstieg im Vertrieb hat mich insbesondere dabei unterstützt, das zu erkennen und Empathie zu entwickeln.

5) Du erhältst Einblicke in zahlreiche Unternehmen.

Kein Tag ist wie der andere und kein Unternehmen wie das andere. Außer vielleicht in der Unternehmensberatung hast Du wahrscheinlich in keinem Beruf eine so große Abwechslung im Arbeitsalltag wie im Vertrieb. Um wirklich erfolgreich zu sein, müssen Du Dich auf das Unternehmen einstellen. Du musst grundsätzlich verstehen, wie das Unternehmen im Wettbewerb positioniert ist, welche Produkte wirklich gut funktionieren und welche Kundensegmente bedient werden. Gleichzeitig müssen Du sehr genau die internen Prozesse und Wege zur Entscheidungsfindung zwischen den Hierarchieebenen verstehen. Nur wenn Du solche Informationen effektiv aus Diskussionen mit Kunden ermitteln kannst, haben Du die Möglichkeit festzustellen, ob Du mit Deinem Produkt tatsächlich helfen kannst. Dazu benötigst Du neben kommunikativen Fähigkeiten auch gute analytische Fähigkeiten (ähnlich denen eines Unternehmensberaters).

Für diejenigen von Euch, die sich nach meinem Einblick immer noch für eine vertriebsorientierte Tätigkeit interessieren, habe ich einen letzten Tipp: Arbeiten härter, als Du je gearbeitet hast, denn Du wirst fantastische Dinge erreichen, wenn Du Dich hundertprozentig dafür begeisterst!

SalesPotentials unterstützt regelmäßig Absolventen und Young Professionals beim Berufseinstieg im Vertrieb. Unser Team freut sich hier über Deine Bewerbung!

Mehr aus unserem Blog:

Vertriebsaußendienst
Vorstellungstermin
Transaktionsanalyse
Sales Consultant Sales Manager
Sales Methoden
Statistik
Home Office Sales
Gehaltsvorstellungen
Technical Sales Manager Sales Manager
Jobwechsel
Ansprache Headhunter
Architektur Verkaufsgespräch
Bewerbungsfragen
Sales Pitch
Vorstellungsgespräch Fragen
Was macht einen erfolgreichen SaaS Vertriebler aus?
Frauen im B2B Sales
B2B SaaS Demo
Berufseinstieg SaaS
Berufseinstieg im Vertrieb
Sales Representative Junior Sales Manager
Sales Director
Key Account Manager Senior Sales Manager
Bücher Sales
Lead Generation
Account Executive
B2C B2B Sales
SPIN Selling
Area Sales Manager Vertrieb
Account Manager Account Representative
Regional Sales Manager Area Sales Manager
Gehalt im Vertrieb
Sales Tools
Account Manager Account Executive
Senior Sales Manager Sales Director
B2B Sales
Divisional Sales Manager Regional Sales Manager
Sales Manager Account Manager
Sales Manager Sales Representative
LinkedIn
Lebenslauf im Vertrieb
Sales Manager Gehalt
Account Manager Gehalt
After Sales Manager
Account Manager Account Supervisor
Sales Selbsttest
Berufseinstieg Vertrieb
International Sales Manager Area Sales Manager
50 Interviewfragen
Sales Consultant Sales Coordinator
Inside Sales Manager Outside Sales Manager
Verdienstmöglichkeiten Vertrieb
1 Antwort
  1. Manu
    Manu sagte:

    Hallo,

    Ich interessiere mich schon länger für eine Tätigkeit im Vertrieb.
    Mich mal interessieren, ob der klassische Vertrieb/Außendienst in Zukunft eher ausstirbt aufgrund der Digitalisierung?

    Liebe Grüße
    Manuel

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.