+49 (30) 610821600 info@salespotentials.com

Sales-Assessment-Center

Sales | Lesezeit 5 min.

In einem Sales-Assessment-Center erwarten dich verschiedene Aufgaben, wie Präsentationen, Diskussionen, Übungen und Tests. Wie genau diese Aufgaben gestaltet sein können und was du machen kannst, damit dein Assessment-Center ein Erfolg wird, kannst du im Folgenden erfahren.

Sales-Assessment-Center: Was kann ich darunter verstehen?

Ein Sales-Assessment-Center hilft Unternehmen bei der Personalauswahl und hat damit eine ähnliche Funktion wie ein Vorstellungsgespräch. Indem die Kandidaten vor verschiedene Aufgaben gestellt werden, bekommen Unternehmen die Möglichkeit, die Persönlichkeit, wie auch das fachliche Wissen der Bewerber zu analysieren. Sogenannte Assessoren beobachten und bewerten die Kandidaten in den verschiedenen Situationen und bekommen auf diese Weise einen Eindruck von ihrer Arbeitsweise und sozialen Kompetenz. Daher erweist sich das Sales-Assessment-Center als ein sehr hilfreiches Mittel im Einstellungsprozess.

 

Arten des Sales-Assessment-Centers

Ein Sales-Assessment-Center kann von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich gestaltet sein. Es gibt sowohl Einzel-Assessment-Center, zu denen nur ein Bewerber eingeladen wird, als auch Assessment-Center, bei denen bis zu 20 Bewerbern gleichzeitig erscheinen. Diese werden dann vor Einzel- und Gruppenaufgaben gestellt. Zudem variiert die Dauer zwischen einem und drei Tagen.

Wie genau ein solches Sales-Assessment-Center aufgebaut ist und welchen Herausforderungen sich die Kandidaten potenziell stellen müssen, wird im Folgenden Absatz thematisiert.

 

Bestandteile des Sales-Assessment-Centers

Um herauszufinden, ob die Kandidaten die Anforderungen des Unternehmens erfüllen können und sich für die jeweilige Position eignen, müssen sie sich im Sales-Assessment-Center in diversen Aufgaben unter Beweis stellen. Dazu gehören:

 

1. Selbstdarstellung bzw. Persönliche Vorstellung

In der Selbstdarstellung geht es darum, dass die Kandidaten von sich selbst erzählen und sich in einem guten Licht positionieren. Stationen des Lebenslaufes, wie auch der persönliche Hintergrund sollten in der persönlichen Vorstellung erwähnt werden. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Selbstdarstellung einen ersten Eindruck bei den Assessoren hinterlässt und daher einen wichtigen Bestandteil des Sales-Assessment-Centers darstellt.

 

2. Präsentation

Bei der Präsentationsaufgabe müssen die Kandidaten zum Beispiel das Unternehmen vorstellen. Allerdings ist auch eine Präsentation über aktuelle oder branchenspezifische Themen denkbar.

Diese Aufgabe zeigt den Assessoren, wie die Kandidaten präsentieren, vor Menschen sprechen und Themen aufbereiten können.

 

3. Gruppendiskussion

Auch in Gruppendiskussionen können aktuelle Themen eine Rolle spielen. Mehrere Kandidaten setzen sich hier zusammen und diskutieren über ein vorgegebenes oder selbst ausgedachtes Thema. Möglicherweise hat dieses auch einen Unternehmens- bzw. Branchenbezug. Das Unternehmen will auf diese Weise herausfinden, wie die Bewerber argumentieren, kommunizieren und sich durchsetzen können. Auch zeigt es, wie sie sich im sozialen Umgang mit anderen verhalten.

Gruppendiskussion im Sales-Assessment-Center

 

4. Postkorbübung

Die Postkorbübung ist eine Einzelaufgabe, bei der die Bewerber eine Menge an E-Mails mit Aufträgen von Kunden, Aufgaben von Vorgesetzten und Fragen, Probleme oder Bitten von Kollegen durcharbeiten und erledigen müssen. Die vorgegebene Zeit dafür ist meist sehr knapp oder ungenügend, weshalb die Bewerber die Priorität der Aufgaben einbeziehen müssen. Dabei gilt es Rahmenbedingungen, wie den Abgabetermin zu beachten. Oft wird die Situation durch zusätzlich eingehende Dokumente, Telefonate und Gespräche erschwert. Der Stressfaktor kann also sehr hoch sein. In einem anschließenden Gespräch wird besprochen, wie die Aufgabe bearbeitet wurde und die Bewerber können sich für ihre Arbeit rechtfertigen. Diese Übung zeigt die Belastbarkeit, Arbeitsweise, Organisationsfähigkeit und Entscheidungskompetenz der Kandidaten.

Postkorbübung im Sales-Assessment-Center

 

5. Fallstudie

In der Fallstudie sind die Kandidaten einem Fall bzw. einer Problemsituation ausgesetzt, welche sie lösen müssen. Der Bewerber muss die aus Sicht des Unternehmens bestmögliche Entscheidung treffen. Meistens hat die Fallstudie einen Bezug zu der Branche oder dem Unternehmen. Wie die Kandidaten in ihrer Lösungsfindung vorgehen gibt den Assessoren eine Auskunft über deren analytische Denkfähigkeit, Stressresistenz und fachliches Know-How.

 

6. Praxistest

Im Praxistest müssen sich die Kandidaten als gute Vertriebler beweisen. In einer Art Rollenspiel wird dabei ein Kunden- bzw. Verkaufsgespräch simuliert. Es werden vor allem die Kommunikationsstärke und der Umgang mit Stress und Konfliktsituationen getestet.

 

7. Schriftlicher Test

Der schriftliche Test ist als Allgemeinwissenstest zu verstehen. Es können Fragen zu jeglichen Themen gestellt werden. Oft geht es jedoch auch um Vertrieb, das Unternehmen und die Branche, wie auch die Position, auf die sich der Kandidat bewirbt. Dieser Test gibt den Assessoren einen Eindruck von der Bildung der Kandidaten.

 

8. Persönliches Interview

Das Sales-Assessment-Interview ähnelt sehr dem klassischen Bewerbungsgespräch. Es geht darum die Persönlichkeit der Bewerbers kennenzulernen und ihre Motivation für die Position herauszufinden. Zudem ermitteln die Assessoren in dem Gespräch die Stärken und Schwächen der Kandidaten. Persönliche, wie auch fachspezifische Fragen sind Teil des Interviews.

 

Vorbereitung auf das Sales-Assessment-Center

Auf einige Aufgaben und Hürden des Sales-Assessment-Centers kannst du dich im Voraus vorbereiten. Im Folgenden sind einige Bulletpoints aufgelistet, an denen du dich dabei orientieren kannst:

  • Erscheine gut ausgeruht und fit zum Sales-Assessment-Center.
  • Bringe eine positive Einstellung und ein gesundes Selbstvertrauen mit: Das kann dazu beitragen, dass du entspannter an die Aufgaben herangehst und weniger Fehler aufgrund von Aufgeregtheit und Unsicherheit machst.
  • Komme mit gepflegtem Auftreten und einem angemessenen Outfit zum Sales-Assessment-Center.
  • Bereite dich auf die Aufgaben vor:
    • Informiere dich über die Position, das Unternehmen und die Branche.
    • Kenne dich mit Vertrieb aus.
    • Frische dein Allgemeinwissen auf.
    • Lies, hör oder schau Nachrichten, um zu wissen, was in der Welt passiert.
    • Führe Diskussionen mit deinen Freunden oder deiner Familie.
    • Überleg dir, was du in deiner persönlichen Darstellung von dir erzählen möchtest und übe es vorher.
    • Gehe mögliche Interviewfragen durch und lege dir passende Antworten im Kopf bereit.

Auf welche Fragen du dich vorbereiten solltest siehst du hier: Die 50 wichtigsten Interviewfragen im Vertrieb

    • Bereite dich auch darauf vor, selber Fragen an die Interviewer zu stellen.

Mit diesen Fragen hinterlässt du einen guten Eindruck: Mit diesen Fragen punktest du am Ende des Interviews

Diese Themen solltest du lieber auslassen: Diese Fragen solltest du im Vorstellungsgespräch vermeiden

 

Verhalten während des Sales-Assessment-Centers

Für die Zeit während des Sales-Assessment-Centers solltest du folgende Sachen beachten:

  • Verhalte dich stets zuvorkommend und freundlich, sowohl zu deinen Mitbewerbern, als auch zu den Assessoren.
  • Bleibe auch in den Pausen bei der Sache und vergiss nicht, wo du gerade bist: Die Assessoren werden auch hier einen Blick auf die Bewerber werfen, du stehst dauerhaft unter Beobachtung.
  • Sei ein Teamplayer, auch wenn das Team aus deinen Konkurrenten besteht: Zwar geht es darum, sich gegen seine Mitbewerber zu beweisen, jedoch ist Teamfähigkeit ein Bestandteil in fast jedem Job.
  • Lass dich von Fehlern nicht irritieren: Du bist aufgeregt und befindest dich in einer ungewohnten Situation, daher ist es ganz normal, dass nicht alles perfekt läuft.
  • Bleib locker und entspannt: Erinnere dich immer daran: Du bist gut vorbereitet und kannst es schaffen.

 

Wenn du weitere Tipps und Tricks rund ums Assessment-Center haben möchtest, dann schaue dir diese Videos an:

 

Neue Herausforderung im Vertrieb?

SalesPotentials ist eine der führenden Personalberatungen im B2B Sales in Deutschland.

Wir besetzen regelmäßig Positionen zwischen 40 und 240 Tsd.€ Jahresgehalt. Unser Fokus: E-Commerce-, SaaS-, Fintech-, Online Marketing-, Medien- oder andere Wachstums-Unternehmen.

Weitere Artikel aus unserem Blog

Das Vorstellungsgespräch: Termin bestätigen, verschieben oder absagen

Wie die Einladung zum Vorstellungsgespräch absagen oder verschieben? Und wie formuliert man eine Bestätigung am besten? Diese Situation bereitet nicht nur Berufseinsteigern oft großes Kopfzerbrechen sondern auch Profis. Das ist einerseits nachvollziehbar - man möchte...

10 Tipps für einen Einsteiger im B2B Sales

10 Tipps für einen Einsteiger im B2B Sales

1. Ziele zuerst Du fragst dich, wo du anfangen sollst? Fange beim Ergebnis an (z.B. 20.000 € Umsatz pro Monat) und arbeite dich dann Phase für Phase nach vorne. Es ist wichtig, dass du zuallererst deine Ziele kennst und deine eigenen Leistungen damit vergleichst. Wie...

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

SaaS Sales – Die wichtigsten Fakten kompakt (2019)

Was ist SaaS? Erinnerst du dich an früher, als du noch über CD-ROMs Softwares auf deinen Computer geladen hat, auf die du dann nur Zugriff von einem einzigen Gerät hattest? Dank SaaS sind diese Zeiten vorbei. Heutzutage wird die Software in der Cloud durch den...